Liebe ohne Sex? Liest sich ein wenig wie „Salzstangen ohne Salz“, „Party ohne Alkohol“ oder ähnliches. Wenn man sich liebt, ist man in den allermeisten Fällen ständig scharf aufeinander. Besonders in der Anfangszeit, wenn die Liebe noch ganz frisch ist und man noch ganz viel am neuen Partner entdecken kann, ist man doch ständig versucht, aneinander herum zu fummeln, sich an allen Körperstellen zu berühren und in jeder möglichen Situation übereinander herzufallen. Das geht mitunter soweit, dass man hie und da in verfängliche Situationen kommt, die im Nachhinein peinlich sind. Der Klassiker hier: der Quickie im Treppenhaus. Wer kann denn ahnen, dass um 4 Uhr Früh auch noch andere Mitbewohner heimkommen und einen dabei ertappen, wie man seine Gelüste nochmal schnell auslebt, weil einem eben gerade danach ist? Fast im Widerspruch dazu ist natürlich Liebe ohne Sex. Geht auch, ist nur nicht in aller Munde. Warum? Weil viele sagen würden, dass Liebe ohne Sex keine richtige Liebe ist. Stimmt aber nur in manchen Fällen.

Liebe ohne Sex – warum das sein kann

Liebe wächst. Erst stellt sich das nicht enden wollende Prickeln ein. Die Neugier gegenüber dem anderen. Das Unbekannte entdecken wollen. Die Geilheit, Sex haben zu wollen. Je länger man miteinander liiert ist, desto mehr erlebt man zusammen. Man wächst zusammen, man gewöhnt sich ein wenig aneinander. Es gibt immer weniger Neues zu entdecken. Weil beim hundertsten Mal Ausziehen kommen – trotz schönster Dessous – immer noch die gleiche, wenngleich hinreissend schöne Frau mit aufreizenden, verführerischen Kurven zum Vorschein. Aber man weiss, wie sie aussieht, man weiss, wie sie sich anfühlt, wie sie duftet (auch im erregten Zustand), man kennt sie beinahe in- und auswendig. Schwer, hier noch viel Neues zu entdecken. Wenn jetzt noch privater oder beruflicher Stress hinzukommt, oder Nachwuchs, der dir die Nächte raubt, kann es gut sein, dass der Sex einfach auf der Strecke bleibt. Das ist aber kein Malheur.

Pepp dein Liebesleben auf!

Es gibt eben Lebensphasen, in denen es weniger Sex gibt, wenngleich man einander über alles liebt. Nun könnt ihr entweder einander Vorhaltungen machen, dass der jeweils andere endlich wieder mehr Initiative zeigen soll, oder du wirst selbst aktiv. Überrasche den Partner einfach hie und da mit besonders neckischen Accessoires, mit absolut heisser Unterwäsche oder verlockenden Sex-Toys. Alles, was du brauchst, um entweder alleine zwischendurch Spass zu haben, weil der Partner eben nicht greifbar ist, oder um den Partner „spitz“ zu machen, findest du im lokalen Sexshop oder dem entsprechenden Online-Gegenstück. So kannst du mit ganz einfachen Mitteln den Gelüsten deines Partners auf die Sprünge helfen. Viel Spass dabei.

Categories: Gesellschaft